Saisonrückblick B-Jugend 2013/2014

Eine schwierige Saison liegt hinter der B-Jugend, die, wie in den Jahren zuvor, als Spielgemeinschaft mit unseren Nachbarn vom TSV Kiebingen ins Rennen ging. Das Trainergespann bildeten Michael Ruf und Jens Fridrich aus Kiebingen sowie Markus Müller aus Bühl.
Der 7. Platz in der Abschlusstabelle spiegelt nur bedingt das Leistungsvermögen der Mannschaft wider. Zwar gab es einige deutliche Niederlagen, es waren aber auch mehrere sehr knappe Ergebnisse dabei, bei denen am Ende lediglich das berühmte Quäntchen Glück gefehlt hat, um den einen oder anderen Punkt zu ergattern. Erst am fünften Spieltag gelang das erste Remis bei der SG Eichenberg II, um dann zwei Wochen später, bei sintflutartigem Regen, den zweiten Punkt beim TV Derendingen II zu erkämpfen. Somit blieb nach Abschluss der Vorrunde nur der letzte Tabellenplatz.

Die Rückrunde verlief zunächst ähnlich. Erst am drittletzten Spieltag gelang der erste Sieg. Dabei wurde die SG Eichenberg II mit 8:1 allerdings regelrecht vom Platz gefegt, ganz so, als wollten sich unsere Jungs den Frust der ganzen Saison von der Seele schießen. Und zum Saisonabschluss gelang in einer denkwürdigen Partie gegen den TV Derendingen II noch ein 6:5 Erfolg. Dies reichte allerdings nur noch dazu, die rote Laterne im Endspurt an den TSV Riederich abzugeben. Somit landete unsere B-Jugend mit 11 Punkten und einem Torverhältnis von 30:52 auf dem vorletzten Tabellenplatz.

In der Winterpause nahm die  B-Jugend zunächst am Rottenburger und dann auch am Tübinger Stadtpokal teil. Bei beiden Turnieren verpasste die Mannschaft jeweils den Sprung in die Zwischenrunde.
Unter dem Strich bleibt festzuhalten, dass der erhoffte sportliche Erfolg weitestgehend ausblieb. Viel wichtiger jedoch ist der gute Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft und die hervorragend funktionierende Kooperation zwischen dem SV Bühl und dem TSV Kiebingen.

Markus Müller

Hinten von links nach rechts: Betreuer Markus Müller, Nico Haas, Jeremy Klein, Dario di Rado, Tim Nothdurft, Roman Raidt, Jonathan Iffert, Gianluca Mule, Nick Schneller, Trainer Michael Ruf. Vorn von links nach rechts: Rico Kehrer, Dennis Walker, Jonathan Haug, Moritz Fundel, Tobias Haug, Sebastian Eberhardt, Rafael Müller, Trainer Jens Fridrich.